Educatio Repetitio Labora

 

 

Ausschreibungen

Wir freuen uns über Ihr Angebot

* Schultafel

* Stühle

* Tische

 

 

 

„Das Warten hat sich gelohnt!“ Zum 07.07.2020 eröffnete die Werkstatt für behinderte Menschen“ in Panschwitz-Kuckau probeweise das CAFÉ ST. MICHAEL. Pünktlich um 11:00 Uhr begrüßte unsere Äbtissin Mutter Gabriela die ersten Gäste im Café. Sie bedankte sich bei allen Mitwirkenden und wünscht dem Team alles Gute, Gottes reichen Segen und viel Freude bei der neuen Aufgabe. Das Café bietet seinen Gästen ein täglich wechselndes reichhaltiges Angebot an Kaffee und Kuchen. Das Team des CAFÉ ST. MICHAEL freut sich auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich überraschen! Die Klosterbäckerei mit ihrem Angebot an Backwaren wird voraussichtlich erst Mitte August ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Der Umbau der Klosterbäckerei war Teil des seit 2017 laufenden INTERREG-Koorperationsprojektes "ERL - Education, Repetitio, Labora" und ist jetzt abgeschlossen. Im Rahmen der Sanierung des alten Bäckereigebäudes wurde die bestehende Struktur aufgebrochen und ein Café integriert, welches Ausbildungsstätte und zugleich inklusiver Begegnungsort sein soll. Der direkte Durchgang vom Klosterhof zum Klostergarten wurde damit geschaffen.

 

Am 07.07.2020 öffnet unser neues CAFÉ ST. MICHAEL und wir freuen uns, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen. Schauen Sie einfach vorbei und lassen Sie bei Kaffee und Kuchen die Seele baumeln.

Öffnungszeiten CAFÉ ST. MICHAEL

Dienstag - Sonntag          11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten CAFÈ ST. MICHAEL während der Betriebsruhe der WfbM vom 27.07.- 07.08.2020

Mittwoch - Sonntag          11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Unsere Einrichtung hat unter Einhaltung besonderer Vorkehrungen seit dem 16.06.2020 den Regelbetrieb wieder aufgenommen. Die Projektschulungen geht in gewohnter Weise weiter.

Laut Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen mussten die WfbM und die Klosterbäckerei ab 19.03.2020 komplett schließen. Damit können keine weiteren Arbeiten und Schulungen im Café stattfinden. Auch ein für Mitte März geplantes 3tägiges Praktikum in Panschwitz-Kuckau musste kurzfristig von unserer polnischen Partnereinrichtung abgesagt werden. Hierfür wurden viele tolle Aktionen, Gästezimmer und Ausflüge für unsere Gäste geplant, organisiert und vorbereitet. Dieses Praktikum soll im Laufe des Jahres nachgeholt werden.

Im Februar 2020 begannen die Schulungen für die Beschäftigten, die später im Café St. Michael eingesetzt werden sollen. Sie werden im Rahmen des ERL-Projektes und mit den, dafür erstellten Berufskompetenzprofilen (BKP) unterrichtet. Begonnen wurde mit theoretischem Unterricht zu Arbeitsschutz, Hygiene und dem richtigen Umgang mit Lebensmitteln. Um sie auf ihren Einsatz im Café vorzubereiten werden mehrere Praxisschulungen geplant und durchgeführt. Hier lernen die Beschäftigten viele praktische Aufgaben, wie z.B. die Kaffeezubereitung, das Belegen von Brötchen und das Eindecken von Tischen. Sie sollen sicher werden im Umgang mit Kunden, im Verarbeiten von Lebensmitteln und beim Vorbereiten des Cafés für die Kundschaft. Die Arbeit im Café, das Bedienen von Kunden und der Auftritt in der Öffentlichkeit werden hier geschult und verbessert. Die Beschäftigten nehmen mit großem Interesse und viel Freude an diesen Schulungen teil, lernen Neues dazu und können ihre Kenntnisse erweitern.

Für die Auswahl der Beschäftigten wurde ein „kleines Casting“ veranstaltet, die Menschen mit Behinderung lernten im Vorfeld in Gruppen und führten in einer späteren Schulung das Erlernte selbständig aus. Das war eine große Herausforderung für die Beschäftigten aber auch für uns Mitarbeiter. Die Schulungen mussten präzise vorbereitet und zeitlich begrenzt durchgeführt werden. Es wurde ein kleiner Wettkampf für die Teilnehmer, der allen großen Spaß machte. Sie lernen so mit allen Sinnen, können sich weiterentwickeln und eigene Erfahrungen sammeln. Der immer wiederkehrende Praxisbezug soll sie sicherer im Umgang mit ihren neuen Aufgaben machen. Diese Schulungen können seit der Schließung der Werkstatt für behinderte Menschen im März 2020 nicht mehr fortgeführt werden, so dass auch die für Juni 2020 geplante Eröffnung des Cafés verschoben werden muss.

Der Polnischkurs für Mitarbeiter und Interessierte wurde Ende November abgeschlossen und die Teilnehmer bekamen von der Polnisch-Lehrerin Frau Hinzer ihre Zertifikate überreicht.

Eine Weiterführung des Kurses war für Ende März 2020 geplant, musste jedoch auf Grund der derzeitigen Situation verschoben werden, genaue Termine können dafür noch nicht genannt werden.

Vom 29.01.2020 bis zum 31.01.2020 waren 5 Beschäftigte und zwei Mitarbeiter unserer WfbM zu Gast in der polnischen Partnereinrichtung. Ein 3tägiges Praktikum wurde hier absolviert. Die TN konnten sich beim Kochen, im Montagebereich und beim Basteln ihre Kreativität unter Beweis stellen. In der Küche wurden vegetarische Hamburger zubereitet, in der Montagehalle halfen wir bei der Vormontage der Aufhänger für die Glaskugeln, die hier verziert werden und auch wir konnten uns beim Glasmalen ausprobieren. Die Teilnehmer zeigten großes Interesse und Freude an ihrer Arbeit. Sie lernten die Mitarbeiter, Beschäftigten und deren Arbeitsumfeld kennen, auch ein wenig „deutsch-polnische Konversation“ fand statt. Hier konnten die gelernten Wörter angewendet und neue dazugelernt werden.

Am Nachmittag besuchten wir das Riesengebirgsmuseum in Jelenia Góra, bei einer Führung lernten wir viel Neues über Sitten, Bräuche und die Geschichte unserer polnischen Nachbarn kennen. Ein wunderschönes Museum, mit vielen interessanten Details und ein interessanter Ausflug für Beschäftigte und Mitarbeiter.Im Anschluss zeigte uns die Dolmetscherin das „PINK-CAKES“, ein Café, das von und mit Menschen mit Behinderung betrieben wird. Ein „Geheimtipp“ in Jelenia Góra, ein kleines feines Café mit einer supertollen Auswahl an kleinen süßen Köstlichkeiten. Viele neue Eindrücke und gute Ideen für unser zukünftiges Café lernten wir hier kennen und so wurde auch dieser Besuch zu einer „kleinen Bildungsreise“.

Am nächsten Tag besuchten wir die Glashütte „Julia“, hier lernten wir bei einer sehr interessanten Führung, wie aufwändig und anstrengend es ist, Dinge aus Glas herzustellen. Die Mitarbeiter führten uns hautnah ihre Kunst vor und wir konnten uns bei einem Glasgravur-Workshop selbst an eigenen Kunstwerken ausprobieren. Für unsere Beschäftigten war das ein gelungenes Praktikum, eine tolle Reise nach Polen und viele neue Eindrücke, die sie mit nach Hause nehmen können. Wir danken unseren Gastgebern für die sehr gut organsierten Ausflüge, die schönen Tage und die polnische Gastfreundschaft.

 

Öffnungszeiten Klosterbäckerei/CAFÉ

Klosterbäckerei
Ćišinskistr. 35, 01920 Panschwitz – Kuckau

Di - Fr 06:30 - 16:00 Uhr
Sa        06:00 - 09:30 Uhr
So + Mo geschlossen

CAFÉ ST. MICHAEL
Ćišinskistr. 35, 01920 Panschwitz – Kuckau

Mo geschlossen
Di - So 11:00 - 17:00

 

Öffnungszeiten Werkstattladen

Am Montschik 1 (Eingang Poststraße)
01920 Panschwitz-Kuckau

Mo 8.00 - 12.00 Uhr
Di 8.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 16.00 Uhr
Mi 8.00 - 12.00 Uhr , 13.00 - 16.00 Uhr
Do 8.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 15.30 Uhr
Fr 8.00 - 14.00 Uhr

Veränderte Öffnungszeiten im September

Mo 9.00 - 12.00 Uhr
Di 9.00 - 12.00 Uhr, 13.00 - 15.00 Uhr
Mi 9.00 - 12.00 Uhr , 13.00 - 15.00 Uhr

Coronabedingt bitten wir jedoch um vorherige telefonische Absprache unter der Nummer: 035796-804517, da es zwischenzeitlich zu kurzen Schließzeiten kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.